Kempten

0

Das zentral im Allgäu gelegene Kempten, das auch gerne als Metropole des Allgäus bezeichnet wird, kann auf eine über 2000-jährige Geschichte zurückblicken und ist damit eine der ältesten Städte in Deutschland. Die einstige Römerstadt bietet heute eine interessante Mischung aus kulturellen Sehenswürdigkeiten, vielen Freizeitmöglichkeiten und besonders abwechslungsreichen Einkaufsangeboten.

Die Stadt Kempten hat rund 65000 Einwohner und liegt am Nordrand der Alpen am Ufer der Iller. Den besonderen Charme der Stadt, deren Geschichte bis in die Zeit der römischen Eroberung des Alpenvorlandes zurückreicht, macht ihr Doppelwesen aus. Zum einen ist da die mittelalterliche Altstadt, die frühere Reichststadt und zum anderen die modernere, barockgeprägte Neustadt, die für die Fürstabtei Kempten steht. Reichsstadt und Fürstabtei existierten Jahrhunderte nebeneinander her und prägten somit natürlich maßgeblich das Stadtbild Kemptens. Sehr reizvolle Sehenswürdigkeiten in Kempten sind zum Beispiel die Burghalde mit dem Allgäuer Burgenmuseum, der Freilichtbühne und einem Duftgarten. Auch das historische Rathaus, die ehemalige Fürstäbtliche Residenz und die historischen Kirchen in Kempten sind überaus sehenswert. Unter den Kirchen sticht vor allem die Basilika St. Lorenz hervor, die 1969 von Papst Paul VI. den Ehrentitel „Basilica minor“, der bedeutenden Kirchengebäuden verliehen wird, erhielt. Entlang der engen Gassen in der Altstadt stehen sehenswerte alte Häuser und man entdeckt schöne Brunnen, wie den Rathausbrunnen oder den St. Mang-Brunnen, der 1905 in Jugenstilformen errichtet worden ist. Zu den Sehenswürdigkeiten Kemptens gehören außerdem die König-Ludwig-Brücke, die über die Iller führt und die Oberen Illerbrücken, die größten Stampfbetonbrücken der Welt.

Kunst- und Kulturfreunde dürfen sich in Kempten über die Museumsmeile sowie zahlreiche kulturelle Veranstaltungen und interessante Ausstellungen freuen. Zu der sogenannten Kemptener Museumsmeile gehört unter anderem die Alpenländische Galerie, die um die 130 Exponate von der Gotik bis zur Frührenaissance präsentiert und das Alpinmuseum, das die Geschichte der Alpen erzählt. Auch das Römische Museum und das Naturkundemuseum im unter Denkmalschutz stehenden Zumsteinhaus sowie das Allgäu Museum im Kornhaus gehören zur Kemptener Museumsmeile. Im Archäologischen Park Cambodunum lassen sich Gebäude aus der Zeit der alten Römer bestaunen. In Kempten gibt es ein Städtetheater und einige Veranstaltungshäuser, die das ganze Jahr über z.B. Schauspiele oder Konzerte präsentieren. Zahlreiche Bars, Pubs und Lokale ermöglichen ein pulsierendes Nachtleben. Zu den jährlichen Veranstaltungshighlights der Stadt zählen der Kemptener Jazz Frühling, die sommerlichen Musik- und Theaterveranstaltungen im Archäologischen Park Cambodunum, das Stadtfest im Juli und die Allgäuer Festwoche Mitte August. Ein ganz besonderes Highlight ist der Kemptener Weihnachtsmarkt, der als der größte im Allgäu gilt.

Naturliebhaber können sich in Kempten auf einige schöne Park- und Grünanlagen freuen. Jede Menge Spaß für die ganze Familie bietet das Erlebnis- und Hallenbad „CamboMare“ und sportliche Betätigungen wie Klettern, Wandern, Reiten, Angeln, Kegeln oder Golf spielen sind in bzw. um Kempten natürlich auch möglich. In der kalten Jahreszeit kommen Wintersportler in der abwechslungsreichen Allgäuer Landschaft rund um Kempten voll auf ihre Kosten. Sie finden hier reizvolle Pisten und schöne Loipen, die durch die winterliche Natur führen. Eislaufen im Kunsteisstadion erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit in Kempten.

Die Metropole des Allgäus Kempten hat ihren Besuchern wirklich jede Menge zu bieten. Hier kann man sich auf zahlreiche kulturelle Highlights und Sehenswürdigkeiten sowie auf viele Freizeitmöglichkeiten freuen.

Adresse: Rathausplatz 29, 87435 Kempten (Allgäu), Deutschland
Telefon: 0049 (0) 831 / 2 52 52 37
Fax: 0049 (0) 831 / 2 52 54 27
Internetseite: www.kempten.de
 
Teilen

Antworten

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -