Wiggensbach

0

Inmitten einer herrlichen Landschaft im Oberallgäu, zwischen grünen Wiesen und Wäldern, liegt der staatlich anerkannte Erholungsort Wiggensbach. Dank der zentralen Lage im Allgäu, der schönen Natur, die zahlreiche Sport- und Freizeitaktivitäten ermöglicht, und einiger interessanter Sehenswürdigkeiten erfreut sich die Gemeinde Wiggensbach, die rund 5000 Einwohner hat, bei Touristen großer Beliebtheit. Durch das Ortsgebiet verlaufen die Oberschwäbische Barockstraße, der Bayerisch-Schwäbische Jakobsweg und der Oberallgäuer Rundwanderweg.

Die traumhafte Voralpenlandschaft rundum Wiggensbach lässt die Herzen von Naturliebhabern, Erholungssuchenden und Aktivsportlern höher schlagen. Im Gemeindegebiet gibt es zahlreiche ausgeschilderte Wanderwege verschiedener Länge und in unterschiedlichen Höhenlagen, auf denen man die idyllische Landschaft hier näher erkunden kann. Sehr interessant ist der Käselehrpfad, der um das Dorf herum führt und zu einer Schaukäserei führt, in der sich die Herstellung von Käse beobachten lässt. Reizvoll ist auch eine Wandertour auf den Blender, von dem aus man einen grandiosen Ausblick über die Bayerischen Alpen hat. Neben Wandern, und natürlich auch Radeln, hat man rund um Wiggensbach aber die Möglichkeit, noch vielen weiteren Freizeitaktivitäten nachzugehen. Golfspieler können sich hier auf den höchstgelegenen Golfplatz in Deutschland freuen, ein Hallen- und ein Freibad garantieren jede Menge Badespaß und Reiten, Kegeln und Squash spielen kann man in Wiggensbach auch. Die kleinen Weiher im Gemeindegebiet sind schöne Ziele für Angler, die hier pure Naturidylle erwartet. In der kalten Jahreszeit werden in der Gemeinde Loipen von bis zu 8 Kilometern Länge gespurt und am Ortsrand gibt es eine kleine Liftanlage, sodass auch Wintersportfreunde hier auf ihre Kosten kommen.

Die Gemeinde Wiggensbach, die übrigens nur 8 Kilometer von der Allgäu-Metropole Kempten entfernt liegt, kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Im Jahre 1888 entdeckte eine grasende Kuh den sogenannten Wiggensbacher Schatz, der aus Münzen aus dem 1. bis 3. Jahrhundert besteht. Somit war nachgewiesen, dass im Gemeindegebiet bereits zu dieser Zeit Menschen gelebt haben. Ein Teil des Wiggensbacher Schatzes lässt sich heute im Römischen Museum in Kempten besichtigen. Im Gemeindegebiet von Wiggensbach gibt es mehrere Burgställe, also die wenigen Überreste mittelalterlicher Burgen, die hier einst aufgrund der günstigen Lage des Ortes errichtet worden waren. Dazu gehören unter anderem die Burg Ermengerster und die Burg Suseck. Sehr sehenswert ist die Pfarrkirche St. Pankratius, die im Mittelalter entstand und im 18. Jahrhundert im Rokoko-Stil umgebaut wurde. Der Sakralbau wird von prächtigen Fresken geschmückt und enthält kunstvolle Stuckmarmoraltäre. Eine schöne Sehenswürdigkeit in Wiggensbach ist außerdem die gotische Kirche in Ermengerst, die im späten 15. Jahrhundert gebaut wurde. Im Umkreis von 75 Kilometern erreicht man von Wiggensbach aus zahlreiche Attraktionen des Allgäus, wie die Scheidegger Wasserfälle, die Breitachklamm, den Allgäu Skyline Park und das Schloss Neuschwanstein.

Kulturelle Veranstaltungen, Ausstellungen und Brauchtumsfeste sorgen in Wiggensbach dafür, dass bei Einheimischen und Touristen keine Langeweile aufkommt. Zu den Highlights diesbezüglich gehören das Kulturprogramm „KIKERIKI“, das Ausstellungen, Puppen- und Kasperletheater und Konzerte beinhaltet, das Heimatmuseum mit viel Wissenswertem über die Geschichte der Gemeinde, der Töpferhof, das jährliche Funkenfeuer und der stimmungsvolle Weihnachtsmarkt. Aufgrund der zentralen Lage im Allgäu, einer herrlichen Naturlandschaft und einem interessanten Kulturprogramm ist die Gemeinde Wiggensbach ein wirklich schönes Urlaubsziel im Allgäu.

Adresse: Marktplatz 3, 87487 Wiggensbach, Deutschland
Telefon: 0049 (0) 8370 / 9 20 00
Fax: 0049 (0) 8370 / 82 42
Internetseite: www.wiggensbach.de
 
Teilen

Antworten

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -