Obergünzburg

0

Der staatlich anerkannte Erholungsort Obergünzburg liegt im Herzen des Allgäus, etwa 20 Kilometer sowohl von Kempten als auch von Kaufbeuren entfernt. Hier lässt sich sehr gut das ursprüngliche Allgäuer Dorfleben auf dem Land kennenlernen. Obergünzburg befindet sich im grünen, malerischen Günztal, das sich bestens für gemütliche Wanderungen eignet.

Das heutige Gemeindegebiet von Obergünzburg war bereits zu Zeiten der alten Römer besiedelt. Eine bedeutende Römerstraße verlief von Kempten durch das heutige Obergünzburg nach Augsburg. Wegen seiner günstigen Lage im idyllischen Günztal gewann der Ort schnell an Bedeutung und bekam 1407 von Ruprecht von der Pfalz das Marktrecht verliehen. Im Mittelalter blühten der Handel und das Gewerbe in Obergünzburg auf, das damals als bedeutendes Versorgungszemtrum für die umliegenden Ortschaften galt. Seit Ende des 17. Jahrhunderts war Obergünzburg Sitz eines Pflegeamtes des Fürststifts Kempten. Im Jahre 1803 gelangte der Ort, der heute um die 6000 Einwohner hat, schließlich an Bayern. Viel Wissenswertes über die Geschichte des Ortes erfährt man heute in dem historischen Heimatmuseum in Obergünzburg. Dort werden auch besondere Handwerkszweige wie Wachszieher, Leinenweber, Färber oder Schindelmacher näher vorgestellt, die früher in Obergünzburg tätig waren. Ein Schindelmacher ist sogar heute noch in der Gemeinde tätig. Das Heimatmuseum präsentiert außerdem eine sehr interessante Südseesammlung, bei der es sich um Fundstücke handelt, die der aus Obergünzburg stammende Kapitän Karl Nauer bei seinen Reisen nach Neu Guinea in seinen Heimatort schickte. Eine schöne Sehenswürdigkeit in Obergünzburg ist der historische Marktplatz mit seinem kunstvollen Mohrenbrunnen. Auch die aus dem 15. Jahrhundert stammende Kirche St. Martin sollte man sich anschauen. Ein Höhepunkt in Obergünzburg ist das jährlich stattfindende sogenannte „Freischießen“, bei dem es sich um ein historisches Fest handelt. Trachtengruppen, Schützenvereine und Musikkapellen ziehen dann bei einem festlichen Umzug durch den Ort und natürlich wird hinterher auch ausgelassen bei leckerem Speis und Trank gefeiert.

Die traumhafte Landschaft rund um Obergünzburg ist ein Paradies für Naturliebhaber, Erholungssuchende und Wanderer. An die 200 Kilometer bester Wanderwege gibt es hier, die dazu einladen, die Landschaft mit allen Sinnen zu genießen. Schöne Wege führen an der Günz entlang, die hier im Tal entspringt. Wer gerne radelt, findet rund um die Gemeinde natürlich ebenfalls zahlreiche schöne Strecken dafür vor. In der kalten Jahreszeit darf man sich auf neun abwechslungsreiche Langlaufloipen freuen, die durch die verschneite Natur führen. Im nahegelegenen Ronsberg gibt es außerdem einen kleinen Skilift, der sich sehr gut für Familien mit Kindern eignet. Weitere Freizeitmöglichkeiten in Obergünzburg sind Schwimmen in einem Hallen- und Freibad, Tennis spielen, Reiten und Eiskegeln auf einer Sommerbahn. Obergünzburg steht vor allem für Ursprünglichkeit. Wer das typische, dörfliche Allgäuer Landleben kennenlernen möchte, ist hier genau richtig. Fernab von Touristenmassen kann man hier Erholung und Ruhe finden. Langweilig wird es dabei aber keineswegs, denn auch das einfache Dorfleben hat viel zu bieten. Ob bei Veranstaltungen der acht örtlichen Musikkapellen, Bauernhochzeiten, Kirchenfesten oder Folklore-Abenden – für jede Menge Unterhaltung ist in Obergünzburg gesorgt. Sehr beliebt sind hier auch Ferien auf dem Bauernhof. Insbesondere Kinder lieben die Nähe zu Natur und Tieren.

Wer Ruhe und Erholung sucht und das idyllische Allgäuer Landleben in vollen Zügen genießen möchte, der sollte Obergünzburg kennenlernen. Der staatlich anerkannte Erholungsort im Herzen des Allgäus bietet beste Voraussetzungen für einen entspannten Urlaub.

Adresse: Marktplatz 1, 87634 Obergünzburg, Deutschland
Telefon: 0049 (0) 8372 / 9 20 00
Fax: 0049 (0) 8372 / 92 00 17
Internetseite: www.oberguenzburg.de
 
Teilen

Antworten

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -